Tanz und Theater

Gören und Rabauken
Theaterkurs

Jeden Mittwoch 19:30 - 22 Uhr
Der Kurs findet in den Schulferien nicht statt.





Mar Mäander
Was trägt?

Sa 19.1.2019 20 Uhr
Sa 26.1.2019 20 Uhr

Was trägt? bzw. was trägt uns? Eine große Frage, die von ganz profanen Antworten – wie zum Beispiel, dass eine Struktur, eine Aufgabe oder auch alltägliche Verrichtungen und Kämpfe den Menschen tragen können – auch zu tiefer gehenden Fragestellungen führt:
Mehr Informationen

Figurentheater Neumond
Albin und Lila

So 27.1.2019 11 Uhr

Im Rahmen der Kindertheaterreihe NANUK wird das Figurentheater Neumond 2019 jeden Monat mit einem anderen Stück in der EISFABRIK zu sehen sein.
 
Eintauchen in die Welt des Mähdreschers und der Güllegruben, des Kartoffelroders und der Rübenmäuse, und ernten Sie die Antwort auf die Frage: können Schweine Hühner lieben?

Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
tanzOFFensive 2019

1.2. - 2.3.2019

Die tanzOFFensive von COMMEDIA FUTURA geht in die nächste Runde! Vom 1. Februar bis 2. März präsentieren Peter und Wolfgang A. Piontek in der EISFABRIK insgesamt sieben deutsche und internationale Compagnien.

Körper im Ausnahmezustand...

der Chaoskörper – ein fragiler Organismus – Verkopplungen aus Organismen und Maschine – der sich erinnernde Körper – die Archivarin der Bewegungen – Kraft- und Energiefelder – Dynamik aus der Perspektive der Mittelmäßigkeit – Sicherheit und Panik – hybride Wesen – Stammestänze und Riten – Schamanismus – körperliche Blöße - Scham

… so könnte man fortfahren mit Stichwörtern zu den Performances der Gruppen, die wir zur tanzOFFensive 2019 eingeladen haben. Der Körper und immer wieder der Körper - natürlich, schließlich reden wir von Tanz. Und doch ist es bemerkenswert, wie die Choreograph*innen den Körper selbst zum Thema ihrer Auseinandersetzungen machen, mit einer Intensität, die von den Rezensenten immer wieder hervorgehoben wird.

Es geht um mehr als nur schönen Tanz, es geht um aufwühlendes Tanztheater, ganz nahe an unserer Gegenwart und ihren Verwerfungen. Und das ist unabhängig davon, ob diese ganz direkt zum Thema gemacht werden – wie dies in den Stücken von Patricia Carolin Mai oder Maura Morales der Fall ist -  oder ob der Ansatz zunächst scheinbar formaler Natur ist wie in der Produktion von Cocoon Dance. Und unabhängig davon, ob gesellschaftliche Mißstände direkt angegangen werden oder private Geschichten erzählt werden – wie von Antje Huber, Geraldine Chollet und Robert Steijn – und der Zuschauer schließlich selbst zum Akteur wird wie in Christian Weiss‘ preisgekröntem Beitrag – es ist da, ist gegenwärtig.

Die tanzOFFensive 2019  macht deutlich, wie nahe zeitgenössische Choreograph*innen am Puls der Zeit sind und auf wie vielfältige Weise der Tanz eine kreative Auseinandersetzung und Antwort bieten kann, was uns in Leben bewegt – und das auf hohem künstlerischen Niveau. Weniger wollten wir Ihnen nicht anbieten.


Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
BALAGAN BODY - Patricia Carolin Mai

Fr 1.2.2019 20 Uhr
Sa 2.2.2019 20 Uhr

„Was würdest Du machen, wenn dir 60 Sekunden bleiben, um Dich in Sicherheit zu bringen?“ Diese Frage stellt Patricia Carolin Mai ihrer deutsch-israelischen Tanzproduktion und Versuchsanordnung voran. Was würdest du machen? Rennen? Innehalten? Liegen bleiben?
Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019 - workshops
Workshop - Patricia Carolin Mai - BALAGAN BODY

Sa 02.02.2019 11 Uhr / Schwarzer Saal / Dauer 4 Stunden

In den Workshops der tanzOFFensive geben Choreograph*innen und Tänzer*innen praktische Einführungen in ihre Arbeitsweisen und ihr Bewegungsrepertoire. Die Workshops richten sich an Tänzer, tanzbegeisterte Laien und Schüler.


Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
VIS MOTRIX - Cocoon Dance

Fr 8.2.2019 20 Uhr
Sa 9.2.2019 20 Uhr

Die Körper sind angespannt, so, als ob sie sich dem immer wieder anfallartig, von unsichtbarer elektrischer Energie ausgelösten Gliederzucken entgegenstemmen wollten.
Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
PAPIERSTÜCK - Barbara Fuchs

So 10.2.2019 15 Uhr

Ein Tanzkonzert für Schaulustige von 1 bis 99 Jahren

Es knistert und raschelt, lässt sich falten, zerknüllen und zerreißen, es ist biegsam, formbar und kann auch schneiden. Es gibt es in vielen Farben, Größen und Stärken. Meist wird darauf geschrieben und gedruckt, gern auch gemalt oder gebastelt: Papier.


Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019 - workshops
Barbara Fuchs und Jörg Ritzenhoff - PAPIER

Mo 11.02.2019 13.15 Uhr und 15.00 Uhr / Schwarzer Saal / Dauer 1 Stunde

In den Workshops der tanzOFFensive geben Choreograph*innen und Tänzer*innen praktische Einführungen in ihre Arbeitsweisen und ihr Bewegungsrepertoire. Die Workshops richten sich an Tänzer, tanzbegeisterte Laien und Schüler.

PAPIER lässt sich falten, zerknüllen und zerreißen, es ist biegsam, formbar und kann auch schneiden. Es knistert, raschelt und manchmal wird es ganz schön laut und manchmal wird es zur Musik.


Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
Holding it all together: Act 4 - myself&other(s) - HUBER / CHOLLET / STEIJN

Fr 15.2.2019 20 Uhr
Sa 16.2.2019 20 Uhr

Zwei Menschen erzählen, scheinbar ganz privat, wie sie einander auf einer Party kennen gelernt und wie sie miteinander gearbeitet haben – eine mit, einer ohne Plan – und was dabei herausgekommen ist. Der holländische Performer Robert Steijn mit Hang zum Schamanismus und die Tänzerin Géraldine Chollet aus Lausanne schenken einander einen Song, einen Tanz und scheuen weder die ganz grossen Gefühle noch die körperliche Blöße.
Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
Phobos - Cooperativa Maura Morales

Fr 22.2.2019 20 Uhr
Sa 23.2.2019 20 Uhr

Angst erlebt gerade ihre gesellschaftliche Renaissance. Eine der vielen Aktualitäten in Sachen Angst ist das öffentlich gewordene Ausmaß von Missbrauchsfällen von Frauen durch Männer in Führungspositionen.
Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019 - workshops
Maura Morales - TECHNIK DER NOSTALGIE

Sa 23.02.2019 11 Uhr / Schwarzer Saal / Dauer 4 Stunden

In den Workshops der tanzOFFensive geben Choreograph*innen und Tänzer*innen praktische Einführungen in ihre Arbeitsweisen und ihr Bewegungsrepertoire. Die Workshops richten sich an Tänzer, tanzbegeisterte Laien und Schüler.


Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
welcome to the comfort zone - Christian Weiss / xweiss

In deutscher oder englischer Sprache.
Dauer: 30 Minuten.
Sa 23.2.2019 10 - 22:45 Uhr
So 24.2.2019 11 - 20:30 Uhr

Angst ist ein Gefühl, das jeder von uns kennt – und doch würden die meisten von uns gerne auf diese Bekanntschaft verzichten. Es ist ein subjektives Gefühl und keine äußere Tatsache. In der aktuellen Arbeit von Christian Weiß müssen die Besucher*innen vertrauen – Bilder werden einzig und allein in ihrem Gehirn konstruiert.


Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019
THE FRAGILE MAN - Esklan Arts Factory

Fr 1.3.2019 20 Uhr
Sa 2.3.2019 20 Uhr

In Erika Silgoners Stück erkunden fünf Tänzer*innen unsere Unfähigkeit, anderen zuzuhören und uns auch über und mit anderen und über Erfolge anderer zu freuen; die Unfähigkeit, den Wert anderer Menschen anzuerkennen, weil wir um unser eigenes Ego fürchten.
Mehr Informationen

tanzOFFensive 2019 - workshops
Erika Silgoner - ESKLAN MOVEMENTS

Sa 3.3.2019 11 Uhr / Schwarzer Saal / Dauer 4 Stunden

In den Workshops der tanzOFFensive geben Choreograph*innen und Tänzer*innen praktische Einführungen in ihre Arbeitsweisen und ihr Bewegungsrepertoire. Die Workshops richten sich an Tänzer, tanzbegeisterte Laien und Schüler.


Mehr Informationen