Kunst


download
ANNE NISSEN
FLUID

Eröffnung: Sonntag 29. August 2021 · 12.00 Uhr
Einführung:Prof. Wilfried Köpke
Finissage: Sonntag 3. Oktober 2021 . 18.30 Uhr Lesung mit der Lyrikerin Sabine Göttel
Öffnungszeiten: Do - Sa 15 - 18 Uhr · So 14 - 18 Uhr

Videoinstallation und Tuschezeichnungen

Als Bildende Künstlerin lebt und arbeitet Anne Nissen in Hannover. Arbeitsschwerpunkte sind sowohl Grafiken als auch Videoarbeiten, die jeweils in enger Verbindung zueinander entstehen. 
Das Fließverhalten von Tusche bildet die Grundlage sowohl für die Entwicklung der Videoarbeiten als auch der Zeichnungen.

In der Weißen Halle der Eisfabrik ist die raumgreifende Videoinstallation Fluid zu sehen.

Farbige Tuschetropfen, im Wasser der Schwerkraft folgend, breiten sich aus auf Wände und halbtransparenter Projektionsgaze. Einzelne Tropfen formen sich zu filigranen Gebilden, bewegen sich schwerelos langsam rotierend, scheinen dreidimensional im Raum zu schweben oder fließen von der Raumdecke zum Boden. Eine gleichmäßig pulsierende Bewegung erfüllt den Ausstellungs-raum, in den die Besucher eintauchen und Teil der Projektion werden.

Auf der Empore nehmen Zeichnungen Bezug zur Videoinstallation. Durch Pinsel aufgetragen oder Luftbewegung getrieben hinterlässt die fließende Tusche Spuren, die auf dem Büttenpapier sichtbar bleiben. Auch hier entstehen filigrane Formen, Überlagerungen oder dynamische Bewegungsspuren, bei denen Energie, Bewegung, oder auch Wachstum eine Rolle spielen.

Für den Besuch gelten die tagesaktuellen Coronabestimmungen.

Bei schlechtem Wetter können immer nur 8 bis 10 Personen die Halle betreten.



 


Mehr Informationen