Dagmar Brand - Retrospektive
...in Anwesenheit...

Ausstellung: 31. August - 23. September 2018
Eröffnung: Freitag 31. Juli 2018
Weisse Halle / 15 Uhr

Mir sind die Gesellschaftlichen und Politischen Strömungen ein Leitfaden durch meine Arbeiten“, schreibt Dagmar Brand über ihre Arbeiten. Auf den ersten Blick würde man das nicht vermuten. Die Bilder wirken fast heiter, surreal und unwirklich. Sie sollen aber durch das Betrachten zu  einer Geschichte führen. Es gibt Metaphern, es gibt  unterschiedliche Größenverhältnisse auf der Malfläche, es gibt Menschen, es gibt Landschaften, Tiere, Pflanzen. Ein eigenes Universum, in einer Bildsprache die sich immer wieder erneuert und verändert, aber den "roten Faden " nicht aus dem Fokus lassen möchte.



Dagmar Brand ist nicht nur Malerin, sie hat durch vielfältige Aktivitäten immer wieder versucht, die hannoversche Kunstszene mitzugestalten und Kollegen zu unterstützen, ob als Gründerin und führender Kopf der Gruppe 7 oder in den letzten Jahren mit der Ausstellungsreihe „Neues aus hannoverschen Ateliers“ in der Weissen Halle der EISFABRIK. So sehr hat sie sich in der Kunstvermittlung engagiert, daß ihre eigenen künstlerische Arbeit darüber etwas in den Hintergrund getreten ist, wenigstens in der öffentlichen Wahrnehmung. Das soll mit der Ausstellung …in Anwesenheit…, einer Retrospektive aus Anlaß des 75. Geburtsstages der Künstlerin, korrigiert werden.

 



Zurück zur Übersicht