Florian Lechner
in between/Lichtskultur

Ausstellung: 07. - 31. Juli 2016
Work in Progress - Präsentationen:
Do 7. 14. 21. 28. Juli 18-20 Uhr
So 10. 17. 24. 31. Juli 12-18 Uhr

Installationsprojekt als Work in Progress

Präsentation mit performativen Interventionen des Künstlers

An drei Donnerstagen (7., 14. und 28. Juli) und zur Finissage (31. Juli) demonstriert der Künstler mittels Eingriffen in die Lichtskulpturen seine Arbeitsweise.

„Florian Lechner haut nicht mehr Stein für die Ewigkeit, sondern schafft Kunst, an der

andere mitwirken, die in Veränderung ist.“ (Wilfried Köpke)

Die EISFABRIK als Plattform für zeitgenössischen Tanz, Theater und Kunst wird für vier Wochen zum Experimentierfeld jenseits der Grenzen der Bildhauerei. Florian Lechner dehnt und erweitert seine künstlerische Arbeit in die Bereiche der Performance und des projizierten Bewegtbildes.


Den Besucher erwartet eine sich über den Ausstellungszeitraum verändernde Raumintervention. Mit Projektionsmitteln wie Beamern und Tageslichtschreibern geht der Künstler auf Tuchfühlung. Projektionsmittel, Lichtquellen, (Bewegt-)Bilder und Projektionsflächen werden künstlerisch untersucht. In den Ausstellungsraum gestellte Lichtkörper werden skulptural modifiziert. So radieren Objekte Teile der Projektionen durch Schattenwurf aus und erweitern sie motivisch in den Raum hinein. Der klassische Aufbau einer Projektion und die Verhältnisse ihrer Elemente, so wie wir sie u.a. vom Film her kennen, werden radikal verschoben.

Der Fortgang des Prozesses wurde für die Dauer des Projekts dem Publikum zugänglich gemacht. Ein weiterer Zugang wurde über digitalen Medien
www.facebook.com/lichtskulptur eröffnet. Gefördert vom Kulturbüro der Kandeshauptstadt Hannover, der Nord/LB-Kulturstitung und dem Stadtbezirksrat Südstadt/Bult.

Infos unter http: www.florianlechner.eu




Zurück zur Übersicht