LANDERER&COMPANY
Pink or Blue - part 2

Fr 14.09.2018 20 Uhr - Premiere

Fr 21.09.2018 20 Uhr
Sa 22.09.2018 20 Uhr

Fr 28.09.2018 20 Uhr
Sa 29.09.2018 20 Uhr

Fr 05.10.2018 20 Uhr
Sa 06.10.2018 20 Uhr

Fr 12.10.2018 20 Uhr
Sa 13.10.2018 20 Uhr

Felix Landerer greift in seiner Choreografie Themen und Motive des ersten Teils von PINK OR BLUE wieder auf - das Bewegungsrepertoire wird mit männlichen Körpern erneut vertanzt – aber erkennen wir dieses Stück wieder? Oder sitzen wir staunend vor etwas Neuem

Das ist die Frage, und sie ist nicht leicht zu beantworten. Denn es sind nicht nur unterschiedliche kulturelle und familiäre Prägungen, die unsere Sicht der Welt verändern. Der männliche Blick, der männliche Körper, das ergibt eine andere Energie, einen anderen Rhythmus, eine andere Sichtweise.

Im zweiten Teil von PINK OR BLUE begeben sich Jean Gabriel Maury, Simone Deriu, Rubén Garcia Arabit und Menghan Lou auf die Suche nach ihrer ganz eigenen Definition des Männlich- und Weiblich-Seins. Landerers einstündige Choreographie ist vielschichtig, stimmungsvoll und packend, schrieb Christian Seibt über PINK OR BLUE (Part 1) in der Neuen Presse. Wir warten mit Spannung auf Part 2.

Gefördert von: Landeshauptstadt Hannover, Kulturbüro / Stiftung Niedersachsen / Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur / Stiftung Kulturregion / NORD LB KulturstiftunLeitung & Choreografie: Felix Landerer
Kreation & Tanz: Jean Gabriel Maury, Simone Deriu,
Rubén Garcia Arabit, Menghan Lou
Assistenz Leitung & Choreografie: Anila Mazhari
Musik: Christof Littmann
Bühne: Melanie Huke
Kostüme: Birgit Klötzer
Foto & Video: Marc Seestaedt
Technische Leitung: Oliver Hisecke
Produktionsmanagement / Buchung: Achim Bernsee
Assistenz Produktionsmanagement: Ella Henning
Kommunikation & Presse: minusmalminus
Büro & Organisation: Judith Elbeshausen

Mehr Informationen:

www.commedia-futura.de



Zurück zur Übersicht