Yasemin Yilmaz
7 Days

Eröffnung: Samstag 19. August 2017 · 20.00 Uhr
Ausstellung: bis Samstag 26. August 2017
Öffnungszeiten: täglich 14 - 18 Uhr


„7 Tage lang innehalten, aushalten, das Leben, die vergangene Zeit Revue passieren lassen. Über die ungeschriebene Zukunft und auch bereits Geschehene nachdenken. Träumen, bewusst das Ticken der Uhr fühlen, sich zurückziehen, sich isolieren und malen. Immer wieder malen. Am Tag, in der Nacht,... 7 Tage lang sollen kaum andere Dinge Raum gewinnen, keine Verpflichtungen, keine Verantwortungen, nur der Raum an sich soll existieren und mich komplett einnehmen und mich machen lassen. Ohne Plan, ohne Konzept, ohne Vorab-Skizzen, einfach nur da sein im Dasein.“

Das ist Yasemin Yilmaz Konzept für ein ungewöhnliches Happening just in der rechnerisch-statistischen Mitte ihres Lebens. Am siebten Tag, dem Geburtstag, wird im Kreis von Freunden gefeiert, die gemalten Dokumente der vergangenen Zeit fein säuberlich in von der Künstlerin vorgezeichnete Quadrate geschnitten und gestapelt. Dann erst wird die Öffentlichkeit zugelassen, um die Überreste dieses Lebens (inklusive einer Video-Dokumentation) zu besichtigen.

Die deutsch-türkische Malerin wurde in Hannover geboren und lebt hier sowie in Berlin und Barcelona. Sie hat sich an zahlreichen internationalen Symposien und Ausstellungen beteiligt. Ihre Arbeiten nennt sieZeitbilder – TIMEimages –, die das lokale/globale Rauschen und Flimmern der Zeit festhalten“. Es geht darin um Wahrnehmung und Authentizität.


Mehr Informationen: www.yasemin-yilmaz.com



Zurück zur Übersicht