COMMEDIA FUTURA

„Diese Räume sind schon Theater. Und sie gehören zu COMMEDIA FUTURA wie die Musik zum Tanz“ (Gabriela Jasculla im NDR) – eine Beobachtung, die COMMEDIA FUTURA in jeder ihrer bildmächtigen und ebenso bewegten wie raumgreifenden Inszenierungen erneut bestätigt. Seit 1987 arbeitet das freie Theater in der EISFABRIK (Zentralhalle und Schwarzer Saal). Es kommen regelmäßig neue Eigenproduktionen zur Aufführung. Der Schwerpunkt liegt auf Multimedia-Inszenierungen und Tanztheater. Das gilt auch für den Gastspielbetrieb. Das Programm wird von Peter Piontek (Dramaturgie) und Wolfgang A. Piontek (künstlerische Leitung) gestaltet. COMMEDIA FUTURA arbeitet mit Künstlern aus dem In- und Ausland zusammen, seit 2006 auch regelmäßig mit dem Tänzer und Choreographen Felix Landerer.
www.commedia-futura.de